Sehenswertes in unserer Nähe

Tiefsteinklamm

(erreichbar zu Fuß in ca. 15 bis 20 Minuten
oder mit dem Rad in ca. 5 bis 10 Minuten)

In einem stillen Winkel des Flauchgaues, zwischen dem Tannberg und dem Wallersee, liegt in einer Landschaft, die schon die Menschen der Hallstattzeit als Siedlungsraum schätzten, die Tiefsteinklamm. Die Tiefsteinklamm ist ein geschützter Landschaftsteil und befindet sich an der südlichen Grenze der Gemeinde Schleedorf zur Gemeinde Köstendorf im nördlichen Flachgau in Richtung Wallersee. Die Klamm wird vom Tiefsteinbach durchflossen, der in den Egelseen am Fuß des Buchbergs bei Mattsee entspringt und bei der Fischachmühle in den Köstendorfer Eisbach mündet.

Der Zauber der Gegend hat nicht nur Kelten und Römer fasziniert, sondern unter anderem auch den Wahlflachgauer Carl Zuckmayer, der sich für sein Werk „Seelenbräu“ hier die Inspiration geholt hat. Dieser sagenumworbene Landstrich („Legende von der Wildfrauenhöhle“) gehört zu den schönsten Naturjuwelen des Salzburger Seenlandes.
 

Egelseen

(über Edt erreichbar zu Fuß in ca. 35 min oder mit dem Rad in ca. 10 min)

Die heutigen Egelseen gehen auf den Ur-Egelsee zurück, der nach Ende der Eiszeit auf 610 m ü. A. spiegelte und eine Gesamtfläche von 150 ha hatte. Erst durch die Erosionstätigkeit des Tiefsteinbaches in der Tiefsteinklamm in Schleedorf senkte sich in den Jahrtausenden der Seespiegel auf das heutige Niveau ab. So entstanden der Großegelsee, der Mitteregelsee, der Unteregelsee sowie ein namenloser. 

Die Seen befinden sich zwischen dem Leitgermoos und dem Paltigmoos auf 592 m ü. A. auf einer Hochfläche östlich des Buchbergs. An der Ostseite der Seen verläuft bereits die Gemeindegrenze von Schleedorf. Erreichbar sind sie über Wege über den Buchberg sowie über die Köstendorfer Landesstraße (L 206), die nördlich der Seen vorbeiführt und wo sich auch ein paar wenige Parkplätze befinden.


 

Wenger-Moor/Wallersee-Rundweg
für Wanderer und Radfahrer

(über Helming erreichbar zu Fuß in ca. 50 Minuten oder mit dem Rad in ca. 15 Minuten;
Länge Rundweg: 23 km)


Der neu angelegte Wallersee-Rundweg führt in einer engen Linie am Wallersee entlang. Im Europäischen Naturschutzgebiet Wenger Moor zeigt sich der ganze Zauber des Wallersees. Herrliche Ausblicke auf das Alpenvorland und sehr schöne Eindrücke rund um den See lassen diesen Rundweg – ohne sich bemerkenswert anstrengen zu müssen – eine Tour für Genießer werden. Der gesamte Weg ist gut beschildert und eignet sich besonders für Familienausflüge.